Lünersee im Brandnertal | © Golm Silvretta Lünersee Tourismus GmbH Bregenz, Patrick Säly

Energie & Nachhaltigkeit

Gemeinsam gegen den Klimawandel: Für einen klimafreundlichen Tourismus braucht es vor allem eines – den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen. Am Lünersee haben wir bereits konkrete Schritte gesetzt, um im Bereich Energie auf umweltfreundliche Alternativen umzustellen. Einerseits mit einem klaren Bekenntnis zu nachhaltigem Ökostrom. Andererseits mithilfe modernster Seilbahntechnik und einem effektiven Energiemanagement. Für Deinen klimabewussten Ausflug am Lünersee!



Ökostrom aus nachhaltigen Energien

100 Prozent Ökostrom: Die Energie für unseren Tourismusstandort am Lünersee kommt aus nachhaltigen Quellen – darauf kannst Du Dich verlassen! Das Beste: Die Kleinwasserkraftwerke und Photovoltaikanlagen, die uns mit Strom versorgen, befinden sich gleich in der Nachbarschaft. Das bedeutet: nachhaltiger Strom aus Vorarlberg für Vorarlberg.

Mit diesem Bekenntnis unterstützen wir Ökostromerzeuger in der Region, sind weniger abhängig von fossilen Brennstoffen und reduzieren die Treibhausgasemissionen unseres Betriebes deutlich. Die Natur in unserem schönen Land freut sich, und wir können Dir ein nachhaltiges Ausflugserlebnis bieten – ganz ohne schlechtes Gewissen!

Grüner Strom dank Wasserkraft

Nachhaltige Energie auf 1970 Metern Seehöhe: Das Pumpspeicherkraftwerk Lünersee macht‘s möglich. Wie es funktioniert? Ein Pumpbetrieb bringt Wasser von einem weiter unten gelegenen Becken in den Lünersee und wandelt den nicht speicherbaren Strom aus Solar- und Windenergie in Wasserkraft um. Im Lünersee wird diese Wasserenergie nachhaltig gespeichert. Fassungsvermögen: beeindruckende 78,3 Millionen Kubikmeter.

Bei Bedarf werden die Wassermassen dann 974 Meter bergab wieder in das weiter unten liegende Becken geleitet. Die dabei angetriebenen Turbinen wandeln die Bewegungsenergie wieder in Strom um. Das Ergebnis: saubere Energie mit der Kraft des Wassers.

Was uns dabei wichtig ist? Die Betreiber achten beim Bau ihrer Kraftwerke auf einen sorgsamen Umgang mit der Natur und den Gegebenheiten vor Ort.

Vorzeigeprojekt Lünerseebahn: nachhaltige Seilbahntechnik

Seilbahn ist gleich Kleinkraftwerk – so könnte man die Lünerseebahn am besten beschreiben. Der Grund: Rekuperation, also Energierückgewinnung. 

Und so funktioniert’s: Die einspurige Pendelbahn hat keine zweite Gondel als Gegengewicht. Der Motor muss deshalb die Bremskraft für die Talfahrt übernehmen. Das Ergebnis: Der Motor wirkt zugleich als Generator und erzeugt Strom – ähnlich wie beim Elektroauto. 

38.000 Kilowatt Strom können so in nur einer Sommersaison durch den Seilbahnbetrieb erzeugt werden. Das ist mehr als ein Drittel des Stroms, der für den Antrieb der Bergfahrten benötigt wird. Ziemlich genial, oder? Das finden wir auch – und es ist ein wichtiger Schritt in Richtung Klimaneutralität
 

vkw Energiecockpit: modernstes Energiemanagement

Am Lünersee versuchen wir grundsätzlich, den Energieverbrauch so niedrig wie möglich zu halten. Wie uns das gelingt? Mit einem hochtechnisierten Energiemanagementsystem. Das vkw Energiecockpit hat die gesamten touristischen Stromverbräuche – von den Liftanlagen bis hin zur Gastronomie – im Blick.

Der Vorteil: Die Erfassung der Daten erfolgt im 15-Minuten-Takt. Bei einem hohen Verbrauch in einem Segment kann so sofort reagiert und gegengesteuert werden. Das spart nicht nur Geld und Energie. Auch Treibhausgasemissionen werden dadurch deutlich reduziert. 

Übrigens: Das vkw Energiecockpit dient als Grundlage für die ISO-50001-Zertifizierung unseres Tourismusstandorts – ein sichtbares Zeichen des Bemühens um unsere Umwelt.

Webcam Lünersee

Die aktuelle Situation am Lünersee

Geöffnete Anlagen

Aktuell geöffnete Anlagen und Hütten am Lünersee

Lünersee

1 von 1 geöffnete Lifte
0 von 0 geöffnete Pisten
0 von 0 geöffnete Rodelbahnen
0 von 0 geöffnete Loipen
0 von 0 geöffnete Winterwanderwegen
0 von 1 geöffnete Sonstiges

Testtext

Testweise eingefügt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Ducimus hic illo, neque obcaecati sit temporibus voluptatem voluptatum. Aspernatur eos nisi omnis quasi quia quis, reprehenderit sed temporibus. Aliquid, corporis harum illo incidunt minus molestiae, molestias, quam ratione reprehenderit suscipit ut.

Testtext

Testweise eingefügt

Kontakt

Wir helfen Dir gerne weiter

Wir sind für Dich telefonisch und via E-Mail erreichbar von:

Montag bis Freitag 08:00 - 17:00 Uhr

 

Öffnungszeiten Lünerseebahn

18. Mai bis 15. September 2019

Bergfahrt: halbstündlich 8:00 - 12:20 und 13:10 - 16:55 Uhr       

Talfahrt: halbstündlich 8:10 - 12:15 und  13:00 - 17:00 Uhr    

Mittagspause: von 12:20 - 13:10 Uhr
Bei Bedarf durchgehender Betrieb.

 

T. +43 5556 701 83167
E-Mail info@gsl-tourismus.at